THOMAS HUNZIKER

NEWSPAPER NEWS (SOPHIE LASKAR-HALLER)

Auf der Tonspur ist statisches Rauschen mit Stimmen aus dem Radio zu hören, darunter mischen sich sanfte Klezmer-Klänge. Auf der Bildebene bewegen sich helle Linien auf schwarzer Oberfläche und bilden einen Strudel. Ein Zoom-out lässt eine Tasse Kaffee erkennen. Eine junge Frau sitzt in einem Café, liest die Zeitung. Sie vertieft sich so sehr darin, dass sie buchstäblich von ihr verschlungen wird. Sie fällt über die Schlagzeilen direkt ins tragisch Tagesgeschehen, landet im Mittelmeer neben einem Flüchtlingsboot.
 
Gerettet von den Menschen im Boot treibt sie auf das Land zu, wo wütende Politiker hinter ihren Podien wild gestikulierend ihre Parolen schreien. Dahinter lässt sich eine Schlagzeile erkennen, die behauptet, dass Fernsehdebatten die Politiker noch mehr verdummen lässt. Eine Welle lässt das Boot kentern. Die Frau schwimmt durch Plastikabfälle und im Wasser treibende Kadaver ans vermüllte Land, dahinter ist eine Werbung für ungebändigten Konsum erkennbar. Am Ufer sieht sie am Horizont ein loderndes Feuer, vom Meer her treibt ein Ölteppich ans Land.
 
Die Lektüre der Zeitung kann verstörend wirken. Die Meldungen von Unglücken und Katastrophen lassen ein Gefühl von Ohnmacht zurück. Doch die Figur im Animationsfilm Newspaper News von Sophie Laskar-Haller wehrt sich dagegen. Als sie versucht, den Brand und das Öl aufzuhalten, färben sich ihre Hände schwarz. In der verzweifelten Situation kreiert sie daraus Linien, die sich in Bewegung setzen und tanzen. Aus ihnen wachsen Pflanzen, die sich durch die Dunkelheit kämpfen und für Hoffnung sorgen.
 
Das Werk von Laskar-Haller hat eine unmissverständliche politische Botschaft, die am Schluss mit dem Leitspruch «We cannot claim that we did not know» und der Schlagzeile «Tiny changes make big difference to planet» auf den Punkt gebracht werden. Die Fakten sind bekannt, und einschneidende Massnahmen sind notwendig. Doch schon durch kleine Veränderungen können positive Effekte erzeugt werden.
 
Newspaper News lässt sich jedoch keinesfalls auf ein politisches Manifest reduzieren. Schwungvoll und mitreissend setzt Laskar-Haller die Botschaften in Szene. Den Zeichenstil passt sie der jeweiligen Situation an: von den klaren, markanten Formen in der Eröffnungsszene über verwaschene Konturen in der Notsituation auf dem Meer und den knisternden Flammen in der Brandszene bis hin zu den wogenden Strukturen, als aus Tänzern zart wachsende Pflanzen werden. Perfekt abgestimmt darauf verstärkt die Musik und die Tonkulisse von Judith Gruber-Stitzer die Wirkung der berauschenden Bilder.
Thomas Hunziker
*1975, Studium der Filmwissenschaft, Anglistik und Geschichte an der Universität Zürich. Ausbildung zum Radiologiefachmann. Er betreibt das Filmtagebuch filmsprung und schreibt als freier Mitarbeiter für Cineman. Sein Heimkino befindet sich in Schaffhausen. www.filmsprung.ch
(Stand: 2020)

[© cinemabuch – seit über 60 Jahren mit Beiträgen zum Schweizer Film  ]