SANDRA WALSER

AMERICAN BEAUTY (SAM MENDES, USA 1999)

MOMENTAUFNAHME

Im Kino gewesen. Einem weissen Plastiksack, scheinbar der Schwerkraft enthoben, beim Tanzen zugesehen. Und fast etwas verstohlen zugehört, wie der, der diesen schier zeitlosen Moment mit seiner Videokamera eingefangen hat, und ihn nun seiner Seelenverwandten vorführt, preisgibt: «It was one of those days ... Just a minute away from snowing. And there was this electricity in the air, you could almost hear it. And this bag was just ... dancing ... with me, like a little kid begging me to play with it. For fifteen minutes. I sat there realizing that there was this entire life behind things. And this incredibly benevolent force that wanted me to know that there is no reason to be afraid. Ever. The video is a poor excuse, I know. But it helps me remember. I need to remember. Sometimes there is so much beauty in the world ... I feel I can’t take it, like my heart is going to cave in.» Im Kino gewesen, geweint.

Sandra Walser
geb. 1976, studierte Filmwissenschaft und Allgemeine Geschichte an der Universität Zürich. Sie arbeitet bei der Filmcoopi Zürich im Bereich Promotion. Seit 2005 ist sie Redaktorin bei CINEMA.
(Stand: 2008)
[© cinemabuch – seit über 60 Jahren mit Beiträgen zum Schweizer Film  ]