SANDRA WALSER

THE AGE OF INNOCENCE (MARTIN SCORSESE, USA 1993)

MOMENTAUFNAHME

Die Zeit scheint still zu stehen. Bis sie sich wie zufällig berühren, wortlos, und er sich behutsam seines Handschuhs entledigt, um Knopf für Knopf den ihrigen zu öffnen; bis verschämt ein Streifen blasser Haut ihres Handgelenks aufschimmert, das er mit seinen Fingerkuppen schliesslich ganz entblösst. Blicke. Ein leidenschaftlicher Kuss. Schon lange hatte er sich angekündigt – obwohl er eigentlich nicht sein darf. Und für einen Moment lang ist alles im Fluss. Doch bald schon wird die Zeit wieder ins Stocken geraten. Er wird überstürzt die Kutsche verlassen – zurück bleibt nur die Gewissheit: Es wird nie mehr so sein.

Sandra Walser
geb. 1976, studierte Filmwissenschaft und Allgemeine Geschichte an der Universität Zürich. Sie arbeitet bei der Filmcoopi Zürich im Bereich Promotion. Seit 2005 ist sie Redaktorin bei CINEMA.
(Stand: 2008)
[© cinemabuch – seit über 60 Jahren mit Beiträgen zum Schweizer Film  ]